Was schenkt das grösste Vertrauen?

Was schenkt das grösste Vertrauen?

Wahre Nähe entsteht nur
durch Hingabe.

Bei dieser Übung geht es um die grundlegendste Beziehungsfrage: Was schenkt in einer Beziehung das grösste Vertrauen?

Mann trägt Frau auf dem Rücken; Bild zu: Was schenkt das grösste Vertrauen?Eine Studie fand heraus, was Paare brauchen, um sich dem Partner nah und verbunden zu fühlen. Es ging vor allem um einen ganz bestimmten Satz, den man sich gegenseitig schenken sollte. Denn durch diesen Satz würde man eine grösstmögliche Nähe un Anerkennung erzeugen.

Es gibt also ganz offensichtlich einen bestimmten Satz, den Partner am liebsten hören und der das Vertrauen in die Partnerschaft wieder weckt.

Er wird an dieser Stelle noch nicht verraten, erst wirst du eingeladen, selbst nach der Anwort zu suchen.

Minute 1-6:
Liste auf einem Blatt Papier alle Sätze auf, von denen du annimmst, dass sie das grösste Vertrauen in einer Partnerschaft hervorrufen können. Überlege auch, was dir die grösste Sicherheit versprechen würde.
Welchen Satz müsste es sein, damit du dich anerkannt und geachtet fühlst?

Tipp:
Deine eigenen Sätze sind auch deswegen interessant, weil sie ganz viel darüber aussagen, wohin deine Sehnsucht geht.

 

Quelle: Pierre Franckh – Erfinde dich neu in 6 Minuten täglich – ISBN: 978-3-442-34165-8, Arkana Verlag, München

Zehn Gründe, warum man sich in mich verlieben soll

Zehn Gründe, warum man sich in mich verlieben soll

Charisma kann man lernen –
du bist auf dem besten Weg!

Wenn wir die Liebe in unser Leben ziehen wollen, sollten wir uns selbst auch anziehend finden. Wir möchten doch sicherlich, dass unser künftiger Partner uns als wundervoll empfindet.
Wenn du beginnst, all die Dinge zu betrachten, warum man sich in dich verlieben sollte, dann gibst du deinem Verstand ganz bewusst den Auftrag, in die Richtung der Fülle zu blicken.

Strand mit 2 Booten; Bild zu: 10 Gründe, warum man sich in mich verlieben soll

Minute 1-5:
Notiere mindestens 10 Gründe auf, warum man sich in dich verlieben soll.
Schreibe alles auf, was dir einfällt. Du kannst auch gerne 20 Gründe finden – Platz dafür gibt es genügend. Schaue einmal, wieviel Punkte du schaffst.

Minute 6:
Vereinbare jetzt mit dir selbst, weiter an dieser Liste zu arbeiten. Dazu schliesst du kurz die Augen und gibst dir selbst den Auftrag, nach weiteren Gründen zu suchen.
Zum Schluss kreuze noch einen Punkt an, den du gerne hervorheben möchtest. Dieser Punkt soll dir in den nächsten Tagen besonders im Gedächtnis bleiben.

Tipp:
Wichtig ist, dass du sofort aufschreibst, was dir in den Sinn kommt. Nutze deine mentale Kraft. Gehe immer wieder gedanklich in diese Gründe hinein und erlebe sie mit allen Sinnen. Je klarer du sie vor Augen hast, desto unwiderstehlicher wirst du in deiner Anziehungskraft.
Charisma kann man lernen – du bist auf dem besten Weg dahin!

 

Quelle: Pierre Franckh – Erfinde dich neu in 6 Minuten täglich – ISBN: 978-3-442-34165-8, Arkana Verlag, München

Der Liebesbrief

Der Liebesbrief

Beschenke dich selbst!

Erinnerst du dich, als du kleine Liebesbeweise bekamst? Notizen am Eisschrank, ein zärtlicher Anruf, ein Stück Schokolade in Herzform, eine Mail oder SMS? Vielleicht soger einen Brief, der dir zeigte, wie wertvoll du bist, wie aussergewöhnlich, wie liebenswert?

gelber Briefkasten; Bild zu: Der LiebesbriefNun, so einen Brief kannst du wieder erhalten. Denn es gibt jemanden, der dich unglaublich lieb hat und dich sehr genau kennt. Under dieser Jemand schreibt dir heute einen Brief. Einen ganz besonderen. Einen Liebesbrief. Ja. Genau. Dieser Jemand, das bist du.

Minute 1-5:
Schreibe deinen Liebesbrief. Gib dir selbst das, was du dir schon immer gewünscht hast; dass jemand in deinem Leben erscheint und deine wahren Qualitäten erkennt, dich an die Hand nimmt und dir sagt, wie wertvoll du bist. Verliebe dich in dich. Sage dir, was so wundervoll an dir ist. Und warum du dich glücklich schätzt in deiner eigenen Nähe zu sein.

Minute 6:
Jetzt steckst du diesen Brief in einen frankierten Briefumschlag und klebst ihn zu, damit du ihn in den nächsten 3 Wochen nicht mehr lesen kannst. Denn abschicken wirst du ihn erst, wenn du vergessen hast, was drinsteht.

Tipp:
Schicke ihn wirklich erst in 3 Wochen los! Halte diesen Termin im Kalender fest oder lege den Briefumschlag so auf deinen Schreibtisch, dass du immer wieder daran erinnert wirst. Wenn der Brief dich dann erreicht, behandle ihn als etwas sehr Wertvolles. Je mehr Wert du diesem Brief schenkst, umso mehr Wert wird er für dich erhalten.

 

Quelle: Pierre Franckh – Erfinde dich neu in 6 Minuten täglich – ISBN: 978-3-442-34165-8, Arkana Verlag, München

Der liebevolle Blick

Der liebevolle Blick

Hier bin ICH!

Jede Partnerschaft erlebt Höhen und Tiefen. Wir nähern uns an und entfernen uns wieder. Wir fühlen uns nah und verbunden und dann wieder getrennt und distanziert.
Der Blickwinkel entscheidet darüber, in welche Richtung wir fündig werden wollen. Wir könnten ebenso viele Dinge an unserem Partner finden, die uns wieder aussöhnen und näherbringen. Und genau dafür benötigen wir den liebevollen Blick.
Der liebevolle Blick verbindet. Er schafft Nähe. Diese Übung öffnet unser Herz. Wir empfinden andere und auch uns selbst wieder als liebenswert.

Kleinkind mit blauen Augen; Bild zu: der liebevolle Blick

Minute 1:
Überlege dir, mit wem du gerne etwas mehr Nähe haben oder Trennendes auflösen möchtest, und schreibe den Namen auf ein Blatt Papier.

Minute 2-5:
Betrachte diese Person nun in Gedanken mit dem liebevollen Blick. Schliesse dafür die Augen und stelle dir diese Person so real wie möglich auf deiner inneren Leinwand vor. Vielleicht lächelst du dabei. Sage in Gedanken: „Du bist ich, und ich bin du. Ich liebe dich. Du bist wundervoll. Ich verstehe dich.“ Beobachte dabei deine Gefühle.

Tipp:
Setze den liebevollen Blick auch immer wieder in deinem Alltag ein. Machst du diese Übung öfter, wirst du rasch bemerken, wie sich dein Leben wandeln wird. Es ist so, als würdest du bei einer Suchmaschine eintippen: „Hier bin ich.“

 

Quelle: Pierre Franckh – Erfinde dich neu in 6 Minuten täglich – ISBN: 978-3-442-34165-8, Arkana Verlag, München

Ich bin liebenswert!

Ich bin liebenswert!

Ich bin es wert,
geliebt zu werden.

Wir alle sehnen uns danach, liebenswert, offen und bereit für eine wundervolle Partnerschaft – und natürlich auch begehrenswert für einen anderen zu sein.
Und genau mit diesen 3 Aspekten wollen wir uns jetzt beschäftigen. Wenn du die folgende Übung öfter machst, wirst du innerhalb kurzer Zeit eine enorme Veränderung an dir bemerken. Das Einzige, was du für diese Übung benötigst, ist ein Ort, an dem du ungestört bist, und einen grossen Spiegel, am besten in Körpergrösse.

Anemone; Bild zu: Ich bin liebenswert!

Minute 1-5:
Setze dich entspannt und ruhig vor den Spiegel. Lenke dein Augenmerk ausschliesslich auf die Dinge, in deinem Spiegel, die dir an dir gefallen. Vielleicht sagst du in Gedanken: „Ich mag dich.“ oder: „Schön, dass es dich gibt.“
Was magst du an dir? Was findest du in Ordnung? Oder sogar als schön? Deine Augen? Deine Haare? Deine Schultern?
Wenn du merkst, dass du etwas zur Ruhe gekommen bist, dann sage zu dir: „Ich bin liebenswert.“ Wiederhole es öfter und nicke dir dabei zu.

Minute 6:
Notiere dir kurz, welche Veränderungen dir aufgefallen sind. Eine, zwei Notizen reichen völlig. Wenn du das nächste Mal die Übungen wiederholst, schreibst du deine neuen Erfahrungen einfach dazu. Auf diese Weise kannst du sehr gut feststellen, wie rasch sich Dinge verändern.

Tipp:
Wiederhole diese Übungen, so oft du magst. Verändere auch die Affirmationen. Sage dir:
„Ich bin es wert, geliebt zu werden.“
„Ich bin wundervoll.“
„Ich bin offen und bereit für eine wundervolle Partnerschaft.“

 

Quelle: Pierre Franckh – Erfinde dich neu in 6 Minuten täglich – ISBN: 978-3-442-34165-8, Arkana Verlag, München