Aus Fehlern lernen

Aus Fehlern lernen

Wenn du heute gestolpert bist, erinnere dich daran, wo es geschah und wie es sich anfühlte. Geh morgen einen anderen Weg. Das Leben gedeiht auf dem Boden der Schmerzen und der Lektionen, die sie uns geben.

Frosch mit Krone; Bild zu: Aus Fehlern lernenFehler sind dazu da, um sie zu machen. Niemand ist davor gefeit. Vermutlich hat jeder schon einmal eine Fehlentscheidung getroffen.

Nicht zu entschuldigen ist nur, wenn man dieselben Fehler immer wieder macht. Wenn du dich beim nächsten Mal in einer ähnlichen Situation jedoch besinnst und so handelst, dass es dich in eine neue Richtung bingt, ist alles in Ordnung. Ganz nach dem Motto: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen!

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München

Sei wagemutig

Sei wagemutig

Steine mit der Aufschrift "Mut"; Bild zu: sei Wagemutig„Um dich an deinen Mut zu erinnern, küsst der Horizont deine Füsse mit seinen freundlichen kleinen Wellen der Zuversicht“

Schluss mit Zweifeln und Grübeleien! Wenn du etwas möchtest, nimm deinen ganzen Mut zusammen und tu es. Egal, ob es ein grösseres Projekt wie ein Umzug oder Jobwechsel ist, oder ein kleineres, etwa eine neue Frisur.
Hinterher wirst du stolz auf dich sein.

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München

Heilsamer Atem

Heilsamer Atem

Man kann es den Leuten nicht verbieten, über andere zu urteilen. Doch sie sind es nicht, die dein Gefängnis errichten – das tust du selbst.

2016-37Der Atem ist unser Lebenselixir. Normalerweise läuft das Atmen ganz automatisch ab. Zum Glück, denn es wäre ziemlich anstengend, wenn wir immer aktiv daran denken müssten. Zwischendurch ist es jedoch ratsam, eine ganz bewusste Atmung durchzuführen. So kann man sich in Stresssituationen beruhigen, neue Energie tanken oder die Gedanken neu ordnen.

Versuche zum Beispiel folgende Übung, um schlechte Gedanken loszuwerden: Ein paar Mal tief einatmen und doppelt so lange ausatmen. Dabei kannst du dir im Stillen sagen: “ Ich atme Ruhe ein, ich atme Stress aus“, „Ich atme Entschlossenheit ein, ich atme Zweifel aus“, „Ich atme gute Gedanken ein, ich atme schlechte Gedanken aus“.

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München

Ängste überwinden

Ängste überwinden

Die Seele nimmt negative Gefühle nicht zufällig auf, sie tut es immer aus eigenem Entschluss.

Mädchen versteckt sich hinter einem Baum: Bild zu; Ängste überwindenJeder hat einmal Angst. Das ist völlig normal. Doch wenn man sich mit diesen Ängsten bewusst auseinandersetzt, sich ihnen stellt, anstatt Widerstand aufzubauen, kann man sich von ihnen befreien.

Was einem Angst macht, ist die Tatsache, dass immer wieder unvorhersehbare Dinge geschehen können und man die Kontrolle verliert. Aber wenn man in Balance ist, kann man die Dinge annehmen, ohne dass sie einen gleich aus der Bahn werfen.

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München

Deine Dankbarkeitsliste

Deine Dankbarkeitsliste

Wie weit du auch gereist bist und wie viele Fehlschläge du auch einstecken musstest, die Hoffnung wird dir weiterhin überall begegnen.

Fantasiebild mit Vogel und Ast; Bild zu: Deine DankbarkeitslisteTagebücher helfen, gute Erinnerungen festzuhalten. Notiere zum Beispiel jeden Abend drei Dinge, für die du dankbar bist. Besonders in Krisenzeiten ist es hilfreich, sich diese Notizen durchzulesen und sich daran zu erinnern, was es alles Gutes in deinem Leben gibt.

Heilsam ist es aber auch, schlechte Erlebnisse aufzuschreiben. Dadurch werden sie versachlicht und man bekommt mehr Distanz zu ihnen. Wenn Kränkungen und Enttäuschungen in Worte gefasst werden und schwarz auf weiss vor einem liegen, kann man oft besser mit ihnen umgehen.
Ausserdem ist es auf diese Weise leichter nachzuvollziehen, wie es einem nach einem Tag, einer Woche oder längerer Zeit mit dem Erlebten geht.

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München