Alles wird gut

Alles wird gut

Kaminfeuer; Bild zu: Alles wird gutDie Tage werden kürzer, grauer und trüber. Das kann einem schon aufs Gemüt schlagen. Erstelle dir diese Woche deine persönliche Glücksliste, die dich an all das Gute und Schöne erinnert, das dich aufbaut und auf Besserung hoffen lässt:

  • die Leichtigkeit eines Drachen im Wind
  • eine warme Dusche nach einem anstrengenden Tag
  • die herrlich duftende Tasse Kaffee an Nachmittag
  • der hilfsbereite Kollege
  • das emsige Eichhörnchen, das seine Wintervorräte anlegt
  • die gemütliche Lesestunde bei Kerzenschein
  • … etc.

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München

Im Reich der Düfte

Im Reich der Düfte

Werde dir nicht selbst zum Fremden, indem du dich der Masse anpasst. Dein Weg zum Glück sollte dir sowohl um der vielfältigen Dinge, die dir begegnen, als auch um des Zieles willen unvergesslich bleiben.

Kaffee mit Keks; Bild zu: Im Reich der DüfteDüfte sind ein Schlüssel zur Schatztruhe der Erinnerungen. Riechen ist der früheste Sinn, daher verbinden wir viele Gerüche mit der Kindheit. Grossmutters Pudding war nun mal der beste und das fallende Herbstlaub lässt uns an Herbstspaziergänge mit der Familie denken.

Andere schöne Erinnerungen kommen zutage, wenn man frisches Gebäck, eine gemähte Wiese, Sonnencreme im Handtuch oder ein bestimmtes Parfum erschnuppert. Sofort fühlt man sich zurückversetzt  –  und es geht einem gut.

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München

Starker Charakter

Starker Charakter

Zu wissen, wer du bist, ist deine beste Verteidigung gegen ihre Überzeugung, sie wüssten, wer du bist.

roter und grüner Kopfsalat; Bild zu: Starker Charakter„Viele Auseinandersetzungen habe ich gerade deshalb gewonnen, weil ich ihnen aus dem Weg gegangen bin. Sie haben meinen Charakter gestärkt und mir gezeigt, dass man im Leben nicht immer beweisen muss, dass man im Recht ist.
Mach dir klar, dass es immer Menschen geben wird, denen du es nicht recht machen kannst, und Fragen, die du nicht beantworten musst.“

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München

Ausreichend Ruhe gönnen

Ausreichend Ruhe gönnen

Sei für andere da, aber vernachlässige dich dabei nicht selbst.

ruhendes Nashorn; Bild zu: Ausreichend Ruhe gönnenMann kann nicht immer auf Hochtouren laufen. Achte auf dich und deine Bedürfnisse und ziehe rechtzeitig die Bremse. Sorge dafür, dass es über den Tag verteilt immer wieder Momente gibt, in denen du dich ausruhen kannst.

Zehn Minuten mit geschlossenen Augen auf einem Stuhl zu sitzen, die Füsse fest auf dem Boden, kann schon genügen. Wenn du merkst, dass der Körper eine längere Ruhepause benötigt, versuche unbedingt, dir diese wertvolle Zeit zu nehmen, beispielsweise in Form eines Wellness-Abends in der Badewanne.

 

Quelle: Dodinsky – Im Garten der Gedanken –  ISBN: 426-0-308-34087-1, Pattloch Verlag GmbH&Co. KG München