46

So ist Ihr Glas immer halb voll - Empowerment Sie haben ein Vorstellungsgespräch und geraten in einen Stau - Sie werden nicht pünktlich sein. Denken Sie jetzt: "So was geschieht nur mir, das war's!"? Oder denken Sie: "Das kann jedem mal passieren. Ich rufe an und nutze die Zeit, mich noch weiter vorzubereiten."? Pessimisten fühlen sich dem Leben hilflos ausgeliefert, Optimisten versuchen, auch schwierigen Situationen etwas Positives abzugewinnen. Das können Sie auch! Machen Sie das Beste draus! Im Stau entspannen Sie sich mit Ihrer Lieblingsmusik, im verspäteten Zug rufen Sie eine liebe Freundin an, die Sie schon länger nicht mehr gesprochen haben. Es findet sich immer ein positiver Weg, eine an sich negative Situation zu nutzen. Legen Sie sich für derartige Konstellationen einen "Plan B" zurecht. Vertrauen Sie Ihren Fähigkeiten! Auf die Frage "Traust du dir das zu?" antworten Sie ab sofort: "Ja, ich probiere es gern!". Es sind Gedanken wie "Das könnte ich nie!", die unsere Fähigkeiten eingrenzen. Probieren Sie sich aus - und Sie werden überrascht sein, wie viel in Ihnen steckt! Glauben Sie an ein gutes Ende! Egal, was Sie anpacken: Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, sind Sie damit auch noch nicht fertig. Das gilt für das neue Kuchenrezept genauso wie für die neue Aufgabe im Job: Sie entwickeln sich weiter und werden immer besser! Menschen mit optimistischer Sichtweise leben gesünder und länger, haben stabilere Beziehungen und mehr Erfolg im Job. Gründe genug, Optimismus zu trainieren! Ich wünsche eine optimistische Woche. Quelle: Annika Lohstroh / Michael Thiel - Die Kraft der Klarheit - Gedanken, Anregungen und Übungen für 52 Wochen. ISBN: 978-3-8338-2834-8, Gräfe und Unzer Verlag GmbH, München

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert