Wenig kann so viel sein

Die Jagd nach mehr einstellen – Entspannung

Wer zufrieden ist, übertrifft den, der grossen Reichtum besitzt.
Norwegische Weissheit

 

Grösser, weiter, schneller – bei der Suche nach dem immer Besseren ist irgendwann nichts mehr gut genug. Zeit für die Notbremse: Bescheidenheit und Demut mögen in unserer 48Ellbogengesellschaft unpopulär sein, doch sind sie ein Garant für mehr Zufriedenheit im Leben.

Vergleichen Sie sich nicht mit anderen, denn es wird immer jemanden geben, der erfolgreicher oder reicher ist als Sie. Beurteilen Sie Ihr Leben nur nach dem, was Sie unter Ihren Startbedingungen und mit Ihren Talenten erreicht haben.

Üben Sie sich darin, sich für andere zu freuen, wenn diese Erfolg haben. Zum Beispiel indem Sie jedem neidvollen Gedanken, der auftaucht, einen positiven gegenüberstellen und der glücklichen Person von ganzem Herzen alles Gute wünschen.

Achten Sie Kleinigkeiten, die im Alltag funktionieren – Wunder gibt’s nicht nur im Grossen!

Bescheidenheit macht Karriere! Eine US-Studie hat gezeigt, dass Berufseinsteiger, die bescheiden auftreten, eher von Firmen in ihrer Karriere unterstützt werden als extrem selbstbewusst wirkende. In einer Welt, in der jeder herausposaunt, wie toll er doch ist, hebt sich ein bescheidener Mensch wohltuend ab. Pflegen Sie Eigenschaften wie Respekt, Toleranz und Anständigkeit und Sie werden immer Menschen finden, die Ihnen gern weiterhelfen.

Wer neidisch ist, ist unzufrieden. Wenn Sie anderen jedoch Glück und Erfolg gönnen, stehen Sie über den Dingen und ruhen in sich.

Ich wünsche eine Woche, mit wertschätzenden Erkenntnissen über sich selber!

 

 

Quelle: Annika Lohstroh / Michael Thiel – Die Kraft der Klarheit – Gedanken, Anregungen und Übungen für 52 Wochen. ISBN: 978-3-8338-2834-8, Gräfe und Unzer Verlag GmbH, München

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert